Autoreparatur Kumovi GmbH, Bolimattstrasse 3, 5033 Buchs AG - 062 823 11 20, info@garagekumovi.ch

Erst testen, ob das Auto auch fit für die Reise ist

Der Sommer naht. Somit auch die Ferien. Für viele Schweizer gerne mit dem eigenen Auto. Was gilt es aber zu beachten?

Die Reifen
Zum Start richtet sich der Blick auf die Reifenprofile. Ein Reifen gilt als abgefahren, wenn die Profiltiefe weniger als die vorgeschriebene Mindesttiefe von 1,6 Millimetern beträgt. Das Messen ist mit Hilfe einer Zwei-Franken-Münze schnell möglich. Wenn der Messingrand der Münze in den Rillen verschwindet, ist die Profiltiefe in Ordnung.

Zudem ist der richtige Reifendruck massgebend für eine sichere Fahrt und schont dazu Reifen und Umwelt.

Zu tiefer Reifendruck kann zur Überhitzung und zu einer unregelmässiger Abnutzung der Reifen führen. Überdies wird die Umwelt mit unnötigem Co2 verschmutzt, da ein höherer Rollwiderstand in höherem Treibstoffverbrauch resultiert.

Die Flüssigkeiten
Besonders vor Fahrten ins Ausland ist eine Kontrolle des Ölstands ratsam. Der optimale Stand liegt zwischen dem Maximal- und dem Minimalwert. Im Bordbuch findet man die optimale Ölsorte.

Ein Check der Bremsflüssigkeit ist erforderlich, wenn es beim Bremsen des Fahrzeugs zu Schleifgeräuschen kommt. Zeigen die Bremsen Riefen, muss das Fahrzeug in die Werkstatt.

Die zu prüfende Kühlflüssigkeit befindet sich im Motorraum meist in einem weissen Kunststoffbehälter. Auch hier liegt der optimale Stand, zwischen der Minimal- und der Maximalanzeige.

Zu Routineaufgaben gehört das Nachfüllen des Scheibenwassers, die Überprüfung der Batterie sowie ein Test der Beleuchtung des Fahrzeuges.

Ist Ihnen dies alles zu kompliziert?
Dann lassen Sie Ihr Auto durch uns im Rahmen eines Ferien-Checks prüfen.

 

Artikel zur Verfügung gestellt von AutoSprintCH www.autosprint.ch

Zurück zur Übersicht